Backen

Käse-Waffeln

Käse-Waffeln


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Käse Waffel Zutaten

  1. Hartkäse 200 g.
  2. Butter (Margarine) 200 g.
  3. Hühnerei 2-tlg.
  4. Premium Weizenmehl 250-300 g.
  5. Sprudelndes (Mineral-) Wasser 200 ml.
  6. Soda 1 TL
  7. Salz -1 TL zu schmecken
  • Hauptzutaten: Käse, Mehl
  • 4 Portionen servieren
  • Weltküche

Inventar:

Schüssel, Reibe, Messer, Mehlsieb, Esslöffel, Kocher zum Ausgießen von Teig auf ein Waffeleisen, Schneebesen oder Mixer, Elektrisches Waffeleisen, Servierteller

Käsewaffeln kochen:

Schritt 1: Vorbereiten der Zutaten für den Teig.

Butter bei Raumtemperatur schmelzen, um Zeit zu sparen, können Sie die Mikrowelle verwenden, den Käse auf einer feinen Reibe reiben.

Schritt 2: Den Teig vorbereiten.

Alle Zutaten außer Mehl mit einem Schneebesen oder Mixer mischen. Masse homogen machen. Das Mehl muss durch ein Sieb gesiebt werden, damit der Teig und dann die Waffeln viel prächtiger werden. Also schicken wir das Mehl zu der resultierenden Masse und kneten den Teig, egal mit einem Schneebesen oder einem Mixer.

Schritt 3: Käsewaffeln kochen


Es gibt viele verschiedene Waffeleisen, ich benutze ein elektrisches, damit ich schneller kochen kann. Schmieren Sie die Oberfläche mit Butter, damit unser Gebäck nicht verbrennt. Braten Sie den vorbereiteten Teig in kleinen Portionen (ca. 0,5 Köche pro Waffel) goldbraun. Rechnen Sie mit der Zubereitung einer Waffel. 3-5 Minuten.

Schritt 4: Die Käsewaffeln servieren.


Die fertigen Waffeln auf einen Servierteller legen. Sie können sowohl heiß als auch gekühlt servieren. Dazu passen verschiedene Saucen. Guten Appetit!

Rezept-Tipps:

- - Sie können dem Waffelteig Kümmel oder Sesam beifügen.

- - Wenn Sie saure Sahne anstelle von Sprudelwasser verwenden, sind die Waffeln zarter.

- - Wenn Sie kein elektrisches Waffeleisen haben, können Sie den Teig in kleinen Kuchen auf ein gefettetes Backblech legen und im Backofen backen.



Bemerkungen:

  1. Rane

    Ehrlich gesagt sind die Kommentare hier viel unterhaltsamer als die Nachrichten selbst. (Natürlich keine Beleidigung für den Autor :))

  2. Marlin

    Du bist dem Experten nicht ähnlich :)

  3. Thieny

    Bemerkenswert! Vielen Dank!

  4. Conaire

    ob es Analoga gibt?

  5. Tayler

    Ganz recht! Es scheint mir, es ist eine ausgezeichnete Idee. Ich stimme mit Ihnen ein.



Eine Nachricht schreiben